Schriftgrad

Aktuelle Grösse: 100%

Warenkorb

Summe: € 0,00 
Facebook

Was sollte man bei der Anschaffung eines Rollstuhles beachten?

Rollstühle können die Bewegungsfreiheit gehbehinderter Menschen erweitern. Sie helfen bei der Bewältigung der täglichen Routine und erleichtern ein eigenständigeres Leben für Patienten mit körperlichen Beeinträchtigungen. Ein Rollstuhl ermöglicht nicht nur das Fortbewegen, sondern auch die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Einkäufe, Amtswege oder Arztbesuche können eigenständig erledigt werden. Hierbei gibt es verschiedene Rollstühle, die auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt sind. 

 

Woher bekomme ich einen Rollstuhl?

Heilbehelfe und Hilfsmittel dienen der Heilung und Linderung eines Krankheitszustandes und werden den Versicherten von der Krankenkasse gewährt oder auch leihweise zur Verfügung gestellt. Für den Erhalt von Hilfsmitteln ist eine von einer Vertragsärztin/einem Vertragsarzt oder einer Wahlärztin/einem Wahlarzt ausgestellte Verordnung notwendig, die bei Vertragslieferanten der Krankenkasse, wie das Sanitätshaus SANAG eingelöst werden kann.

 

Wie erfolgt die Abdeckung der Kosten?

Sowohl für Heilbehelfe als auch für Hilfsmittel ist von der Versicherten/vom Versicherten eine Kostenbeteiligung (Selbstbehalt) vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Worauf muss ich bei einem Rollstuhl achten?

  • Achten Sie beim Kauf/Leihen eines Rollstuhles auf die richtige Sitzhöhe. Moderne Rollstühle bieten bereits verschiedene Einstellungen. Sie sitzen richtig, wenn die Oberschenkel bequem auf der Sitzfläche aufliegen, während die Füße flach auf den Fußrasten stehen. Stellen Sie sich die Höhe so ein, wie es für Sie am angenehmsten ist. 
     
  • Die meisten Modelle haben eine höhenverstellbare Armlehne, einen Sicherheitsgurt, abnehmbare Beinstützen und Fußplatten mit Fersenband. Diese sorgen für Sicherheit und zusätzlichen Komfort.
     
  • Die Schiebegriffe sollten bestenfalls in der Höhe einstellbar sein, damit der Rollstuhl angenehm und leicht geschoben werden kann. 
     
  • Zubehör, wie z.B. ein Sitzkissen, Regenschirm & -poncho oder ein Schlupfsack machen den Rollstuhl bei jedem Wetter einsatzbereit und erleichtern den Alltag. 
     
  • Üben Sie das Hinsetzen, Aufstehen, Vor- und Rückwärtsfahren und Wenden vor dem ersten Einsatz. Unsere geschulten Mitarbeiter nehmen sich für Sie Zeit und zeigen Ihnen worauf besonders zu achten ist.
     
  • Passen Sie Ihre Umgebung an die neue Situation mit Rollstuhl an. Oft sind der Eingang, Türen und das Bad nicht barrierefrei. Rampen oder Rollstuhllifter helfen beim Überwinden von Treppen und Stufen. Unterfahrbare Waschbecken und eine bodengleiche Dusche erleichtern die tägliche Hygiene. Weitere Hilfsmittel wie Haltegriffe, Toilettensitze oder Duschhocker sind sehr hilfreich. 

 

Vor der Anschaffung eines Rollstuhles sollte man sich grundsätzlich folgende Fragen stellen:

  • Wie soll der Rollstuhl genutzt werden? In welchem Bereich und Umfang setzen Sie den Rollstuhl ein? 
     
  • Was sind die eigenen Bedürfnisse? Was muss der Rollstuhl mitbringen und was muss er können?
     
  • Welche Rollstuhl-Maße (Sitzbreite, Sitztiefe, Sitzhöhe und Rückenhöhe) sind notwendig? 
     
  • Was kostet der Rollstuhl und wie ist er finanzierbar?
     

Rollstühle finden Sie hier in unserem Online-Shop. 
 

Wir sind für Sie da!

Wer gesundheitlich beeinträchtigt ist, will genau wissen, wie es weitergeht. Darum nehmen wir uns Zeit für Sie, und erklären Ihnen, wie Sie mit unseren Produkten Ihren Alltag verbessern und Ihre Rehabilitation bestmöglich unterstützen können. 

Kommen Sie in eine unserer Filialen oder lassen sie sich über unsere Service Hotline beraten.

SERVICE LINE: 050299 1220

Gerne können Sie auch online über unseren LIVE-Chat mit einem unserer Mitarbeiter Kontakt aufnehmen und sich beraten lassen. 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Mobil bleiben im Alter: Der Rollator als Gehhilfe im Alltag

Wohnen im Alter: Tipps für ein sicheres Zuhause