Schriftgrad

Aktuelle Grösse: 100%

Warenkorb

Summe: € 0,00 
Facebook

Woher bekomme ich orthopädische Einlagen?

Woran merke ich, dass ich Schuheinlagen brauche?

Spätestens dann, wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden haben, sollte man einen Facharzt aufsuchen. Erste Anzeichen sind aber auch müde, schwere Beine, ein Abknicken der Füße oder ein ungleicher Gang. Oft kann man auch an abgelaufenen Schuhsohlen oder Absätzen erkennen, ob Schuheinlagen notwendig sind.

 

Der Weg zur passenden orthopädischen Einlage:

 

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten für die verordneten orthopädischen Einlagen werden von den Krankenkassen übernommen, wobei die Patienten einen Selbstkostenanteil zu tragen haben. Dieser Selbstkostenanteil ist abhängig vom Krankenkassentarif. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine gänzliche Befreiung vom Kostenanteil erfolgen (fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach).

 

Was muss ich beim Tragen der Schuheinlagen beachten?

Schuheinlagen wirken am besten, wenn sie regelmäßig getragen werden. Sprich, die Einlagen sollten wenn möglich jeden Tag zum Einsatz kommen. Gerade deshalb werden sie so angepasst, dass sie in Alltagsschuhen verwendet werden können. Zu Beginn können sich orthopädische Schuheinlagen ungewohnt anfühlen. Bereits nach kurzer Zeit gewöhnt man sich jedoch daran. Die Füße müssen sich an die Einlagen erst allmählich gewöhnen. Tragen Sie deshalb neue Einlagen nicht gleich den ganzen Tag, sondern nur zunehmend stundenweise!

 

Wir für Sie

Unser serviceorientiertes Team realisiert täglich - sowohl in unserer Werkstätte in Tulln bzw. unseren 16 Filialen - als auch in Spitälern und Therapiezentren individuelle Lösungen auf höchstem Niveau. Die Kundenzufriedenheit steht auch hier für uns an oberster Stelle. In unserer Schuhwerkstätte entstehen täglich handwerkliche Spitzenprodukte, individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst.

Informieren Sie sich unter unserer Hotline (+43 (0)50299 3435 20) oder besuchen Sie eine unserer Filialen.